Navigation

DEVISEN: Euro leicht erholt - weiter in Reichweite von 1,50 Dollar

Dieser Inhalt wurde am 21. Oktober 2009 - 08:10 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Mittwoch leicht von seinen Kursverlusten am Vortag erholt. Im frühen Handel notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,4930 US-Dollar. Ein Dollar kostete damit 0,6698 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,4971 (Montag: 1,4918) Dollar festgesetzt.
Am Vortag war der Euro zunächst bis knapp unter die Marke von 1,50 Dollar gestiegen und hatte damit ein 14-Monats-Hoch erreicht. Im Tagesverlauf gab er aber wieder auf unter 1,49 Dollar nach. Angesichts eines leeren Datenkalenders dürfte der Euro am Mittwoch keine Impulse von fundamentaler Seite erhalten. Vor allem die Aktienmärkte dürften die Richtung vorgeben, hiess es von Experten./bf/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?