Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Der Euro ist am Dienstag wieder unter die Marke von 1,27 US-Dollar gefallen. Am Abend kostete die Gemeinschaftswährung 1,2666 Dollar, nachdem sie im frühen Aktienhandel an der Wall Street noch auf bis zu 1,2724 Dollar geklettert war. Händler begründeten die jüngsten, leichten Abschläge beim Euro mit anhaltenden Sorgen um die Erholung der Weltwirtschaft. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,2680 (Montag: 1,2700) Dollar festgesetzt.
Der Euro-Dollar-Kurs habe im wesentlichen die Entwicklung am US-Aktienmarkt widergespiegelt, sagten Börsianer. Dort hatte zwischenzeitlich die Nachricht für etwas Erleichterung gesorgt, dass das Verbrauchervertrauen im August stärker gestiegen ist als von Experten erwartet worden war. Zuletzt jedoch rutsche der Dow-Jones-Index wieder ins Minus und erhöhte damit die Nachfrage nach der als vermeintlich sicher geltenden US-Währung. Die Anleger fürchteten weiterhin, dass die USA erneut in eine Rezession abgleiten könnte, hiess es.
la/tw/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???