Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Der Eurokurs hat am Freitag weiterhin über der Marke von 1,30 US-Dollar notiert. Die kurz vor dem Wochenende veröffentlichten US-Konjunkturdaten hätten dem Euro keine entscheidenden Impulse verliehen, sagten Börsianer. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,3059 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,3028 (Donnerstag: 1,3069) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7676 (0,7652) Euro.
Dank der zuletzt guten Konjunkturentwicklung in Europa befindet sich die Gemeinschaftswährung seit Mitte Juni wieder in einem Aufwärtstrend. Die an diesem Freitag veröffentlichten und gemischt ausgefallenen Daten aus den USA hätten daran nichts geändert, hiess es. Die Stimmung der Einkaufsmanager in der Region Chicago hat sich im Juli überraschend verbessert. Zudem trübte sich in den Vereinigten Staaten das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima in diesem Monat nicht so stark ein wie zuvor berechnet. Andererseits verlor die Wirtschaft in den USA im zweiten Quartal an Schwung./la/nl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???