Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Montag über der Marke von 1,29 US-Dollar eingependelt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,2923 Dollar und damit etwas mehr als nach der Veröffentlichung der Stresstest-Ergebnisse am Freitagabend. Ein Dollar war 0,7736 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2897 (Donnerstag: 1,2850) Dollar festgesetzt.
Fundamental bleibt das Bild in dieser Woche aus Sicht der Landesbank Hessen-Thüringen für den Euro freundlich. So seien in den USA eher Moll-Töne zu vernehmen, während in der Eurozone die Stimmungsindikatoren auf eine fortgesetzte Konjunkturerholung hinwiesen. Das Ifo-Geschäftsklima hatte am Freitag insbesondere für Deutschland die Konjunkturzuversicht gestärkt. Auch die zwischenzeitliche Verunsicherung wegen des Banken-Stresstests sei inzwischen gewichen./jha/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???