Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Montag über der Marke von 1,29 US-Dollar eingependelt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,2923 Dollar und damit etwas mehr als nach der Veröffentlichung der Stresstest-Ergebnisse am Freitagabend. Ein Dollar war 0,7736 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2897 (Donnerstag: 1,2850) Dollar festgesetzt.
Fundamental bleibt das Bild in dieser Woche aus Sicht der Landesbank Hessen-Thüringen für den Euro freundlich. So seien in den USA eher Moll-Töne zu vernehmen, während in der Eurozone die Stimmungsindikatoren auf eine fortgesetzte Konjunkturerholung hinwiesen. Das Ifo-Geschäftsklima hatte am Freitag insbesondere für Deutschland die Konjunkturzuversicht gestärkt. Auch die zwischenzeitliche Verunsicherung wegen des Banken-Stresstests sei inzwischen gewichen./jha/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???