Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Kurs des Euro ist am Montag gestiegen und hat sich über der der Marke von 1,29 US-Dollar etabliert. Die Gemeinschaftswährung wurde mit 1,2937 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2931 (Freitag: 1,2897) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7733 (0,7754) Euro.
"Der Eurokurs wird durch die zuletzt verbesserten Konjunkturaussichten in der Eurozone gestützt", sagte Stephan Rieke Devisenexperte bei der BHF-Bank. Die Konjunkturdaten aus der Eurozone hätten zuletzt überwiegend positiv überrascht. Hier sei vor allem der am Freitag veröffentlichte und deutlich besser als erwartet ausgefallene Ifo-Geschäftsklimaindex zu nennen.
"Das Bild in den USA hingegen war zuletzt jedoch überwiegend durch Enttäuschungen geprägt", sagte Rieke. Hier zeichne sich eher eine Konjunkturabkühlung ab. Daran hätten auch die im Juni gestiegenen Verkäufe neuer Häuser nichts geändert, da der Wert im Vormonat noch auf ein historisches Tief gefallen sei. "Der für die Konjunktur wichtige Häusermarkt in den USA bleibt angeschlagen." Der am Freitagabend veröffentlichte Bankenstresstest für Europa habe den Devisenmarkt nicht nachhaltig beeinflusst, da er im Rahmen der Erwartungen ausgefallen sei, sagte Rieke.
Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,83425 (0,8327) britische Pfund , 112,31 (112,48) japanische Yen und 1,3574 (1,3488) Schweizer Franken fest gelegt. Der Preis für eine Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.183,50 (1.190,50) Dollar gefixt. Der Kilobarren Gold kostete 29.330,00 (29.530,00) Euro./jsl/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???