Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

DEVISEN/Euro fällt nach Vortageseinbruch unter die Marke von 1,45 Dollar

FRANKFURT (awp international) - Der Euro ist am Freitag nach drastischen Vortagsverlusten zeitweise unter die Marke von 1,45 US-Dollar gesunken. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im Tief mit 1,4458 Dollar gehandelt. Bis zum späten Nachmittag erholte sich der Euro leicht auf 1,4520 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,4501 (Donnerstag: 1,4814) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6896 (0,6750) Euro.
"Ausgelöst wurde die Talfahrt des Euro durch die EZB, die am Donnerstag keine Leitzinserhöhung für Juni signalisiert hat", sagte Devisenexperte Stephan Rieke von der BHF-Bank. Viele Marktteilnehmer hätten zuvor auf einen weiter steigenden Euro gewettet, da sie von einer raschen Folge von Zinserhöhungen ausgegangen seien. "So wurden sie auf dem falschen Fuss erwischt", sagte Rieke. Der Eurokurs hatte danach mit fast vier Cent am Donnerstag einen der höchsten Tagesverluste seit der Einführung der Gemeinschaftswährung erlitten.
Der am Freitagnachmittag veröffentlichte und besser als erwartet ausgefallene US-Arbeitsmarktbericht belastete den Euro nicht zusätzlich. Der Euro stieg daraufhin kurzzeitig sogar bis auf 1,4570 Dollar. "Die positiv aufgenommen Zahlen haben die Risikoneigung der Anleger erhöht", erklärte Rieke die ungewöhnliche Bewegung. Der Dollar gilt immer noch als "sicherer Hafen" in unruhigen Zeiten. Allerdings hielt die Euro-Erholung nicht lange an, da die US-Daten laut Rieke nicht durchgehend überzeugend waren.
Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88390 (0,89865) Britische Pfund , 116,50 (118,20) Japanische Yen und 1,2668 (1,2730) Schweizer Franken fest. Der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.486,50 (1.511,00) Dollar festgelegt worden. Ein Kilogramm Gold kostete 32.260,00 (32.260,00) Euro./jsl/bgf/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.