Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Mittwoch über der Marke von 1,38 US-Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,3840 Dollar und damit etwas mehr als am späten Vorabend. Ein Dollar war zuletzt 0,7225 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,3755 (Montag: 1,3692) festgesetzt.
Allein seit vergangenem Freitag hat der Euro zum Dollar rund drei Cent zugelegt. Ausschlaggebend sind Spekulationen auf eine baldige Zinswende im Euroraum. Hintergrund ist die mittlerweile über zwei Prozent gestiegene Inflation im Währungsraum. Nicht wenige Marktteilnehmer setzen daher auf eine erste Zinserhöhung der EZB nach der Krise noch im laufenden Jahr. Höhere Zinsen lassen eine Währung für Anleger attraktiver erscheinen. Am Donnerstag wird EZB-Chef Jean-Claude Trichet nach der Ratssitzung Gelegenheit haben, Stellung zu beziehen./bgf/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???