Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Der Euro hat sich am Donnerstag im New Yorker Handel nur noch moderat bewegt und zuletzt bei 1,4198 US-Dollar notiert. Nachdem eine unerwartet hohe Teuerung im März die Gemeinschaftswährung um die Mittagszeit in Europa zeitweise bis auf 1,4228 US-Dollar hoch getrieben hatte, war sie bis zum Nachmittag wieder knapp unter 1,42 Dollar gesunken. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,4207 (Mittwoch: 1,4090) Dollar festgesetzt.
Nach Zahlen von Eurostat ist die Euroraum-Inflation im März von 2,4 auf 2,6% gestiegen. Volkswirte hatten hingegen mit einem leichten Rückgang der Jahresrate gerechnet. Der aktuelle Wert liegt deutlich über dem EZB-Ziel von knapp zwei Prozent.
Der Schweizer Franken hat zum Dollar und zum Euro seit dem späten Nachmittag an Wert verloren. Der Dollar kostet 0,9162 CHF nach 0,9157 CHF und der Euro hievte sich zurück über die Marke von 1,30. Zum Berichtszeitpunkt notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,3007 CHF nach 1,2984 CHF kurz vor Europaschluss.
ck/he/mk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???