Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat sich am Freitag nach den kräftigen Vortagsverlusten leicht erholt und deutlich von der Marke von 1,45 US-Dollar abgesetzt. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4567. Ein Dollar war zuletzt 0,6862 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,4814 (Mittwoch: 1,4882) Dollar festgesetzt. Anschliessend war der Euro nach der EZB-Pressekonferenz zur Zinsentscheidung kräftig abgerutscht und wäre im US-Handel fast unter 1,45 Dollar gefallen.
Der Markt warte nun auf den US-Arbeitsmarktbericht, sagten Händler. Sollte dieser enttäuschen, könnte der Dollar weiter zulegen, da sich die Wahrscheinlichkeit für einen Zinsschritt der Federal Reserve dann weiter nach hinten verlagern dürfte. Auch ein weiterer Preisverfall an den Rohstoffmärkten sollte die US-Währung stützen./he/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???