Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag nach Aussagen von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet zur Schuldenkrise in Griechenland kräftig abgerutscht und zeitweise unter die Marke von 1,45 US-Dollar gefallen. In der Spitze fiel die Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief bei 1,4478 Dollar. Im Nachmittagshandel konnte sich der Euro wieder etwas erholen und stand bei 1,4507 Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs noch auf 1,4614 (Mittwoch: 1,4608) Dollar festgesetzt.
EZB-Chef Trichet habe während der Pressekonferenz der Notenbank im Anschluss an die Zinsentscheidung "ganz klargemacht", dass er in der Frage der Griechenland-Rettung "nicht umkippen wird", kommentierte Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank. Das habe den Euro unter Verkaufsdruck gesetzt. Trichet hatte vor Journalisten seine ablehnende Haltung zu einer Umschuldung in Griechenland nochmals bekräftigt und alle Rettungspläne ausgeschlossen, die für die Gläubiger nicht vollkommen freiwillig sind. Damit bleibe der "klare Gegensatz" zur Position der deutschen Bundesregierung um Finanzminister Wolfgang Schäuble, sagte Leuchtmann. Schäuble hatte sich für eine "sanfte Umschuldung" mit Zahlungsaufschub unter Beteiligung privater Gläubiger ausgesprochen.
Zuvor hatte die EZB den Leitzins in der Eurozone wie erwartet bei 1,25 Prozent belassen. In der Pressekonferenz habe Trichet zudem den klaren Hinweis auf eine Zinserhöhung im Juli auf dann 1,50 Prozent geliefert, sagte Experte Leuchtmann. Aber dies sei von den Marktteilnehmern gemeinhin erwartet worden. Zuletzt hatte die EZB im April den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent angehoben. Es war die erste Erhöhung nach der Finanzkrise.
Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88940 (0,89290) britische Pfund , 116,86 (116,60) japanische Yen und 1,2242 (1,2224) Schweizer Franken fest. Der Preis für eine Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.537,75 (1.537,75) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 33.190,00 (33.140,00) Euro.
Der Schweizer Franken hat zum Euro ebenfalls an Wert, zeigte sich um Dollar jedoch etwas schwächer. Bis zum Berichtszeitpunkt notiert der Euro bei 1,2203 CHF nach 1,2261 CHF um die Mittagsstunden. Der Dollar steht bei 0,8412 CHF nach 0,8397 CHF.
/jkr/jsl/stw/mk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???