Navigation

DEVISEN/Euro nur wenig unter 1,50 US-Dollar - 'Risikoappetit ist zurück'

Dieser Inhalt wurde am 23. November 2009 - 21:30 publiziert

NEW YORK (awp international) - Der Euro hat am Montag im Handelsverlauf nur wenig unter 1,50 US-Dollar notiert. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,4974 Dollar. zeitweise war der Euro bis auf 1,5001 Dollar geklettert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,4968 (Freitag: 1,4815) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6681 (0,6750) Euro.
"Der Risikoappetit ist zurück", sagte John Doyle, Währungsstratege bei Tempus Consulting mit Blick auf die weltweiten Kursgewinne an den Aktienbörsen. Darüber hinaus hätten Äusserungen des Fed-Präsidenten von St. Louis, James Bullard, den Dollar geschwächt. Dieser hatte sich dafür ausgesprochen, die Wertpapierkäufe der US-Notenbank nicht wie geplant im März auslaufen zu lassen. Die Leitzinsen könnten somit noch etwas länger als bisher angenommen auf niedrigem Niveau bleiben./RX/he/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?