Schweizer Perspektiven in 10 Sprachen

DEVISEN/Euro profitiert nur kurzzeitig von Griechenland-Rettung

FRANKFURT (awp international) – Der Euro hat nur kurzzeitig von der Rettung des hochverschuldeten Euro-Staats Griechenland profitiert. Nachdem die Gemeinschaftswährung am Wochenende infolge der Verkündung des milliardenschweren Hilfspakets deutlich über 1,33 Dollar gestiegen war, sank sie am Montag wieder in Richtung 1,32 Dollar. Zuletzt kostete ein Euro 1,3235 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7556 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,3315 (Donnerstag: 1,3256) Dollar festgesetzt.
Die Euro-Länder hatten am Wochenende beschlossen, Griechenland in den nächsten drei Jahren mit insgesamt 110 Milliarden Euro vor der Staatspleite zu bewahren. Die Mittel kommen zum Grossteil von den Mitgliedsländern des Euroraums, 30 Milliarden Euro steuert der Internationale Währungsfonds (IWF) bei. Händler sprachen trotz der Rettung von anhaltenden Zweifeln, nicht zuletzt wegen weiterer haushaltspolitischer Wackelkandidaten in Europa. Zuletzt waren insbesondere Portugal und Spanien an den Märkten unter Druck geraten./bgf/tw

SWI swissinfo.ch - Zweigniederlassung der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft

SWI swissinfo.ch - Zweigniederlassung der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft