Navigation

DEVISEN/Euro stabilisiert - Erholung vom tiefsten Stand seit vier Jahren

Dieser Inhalt wurde am 17. Mai 2010 - 21:30 publiziert

NEW YORK (awp international) - Der Euro hat sich am Montag nach seiner steilen Talfahrt der Vortage stabilisiert. Im New Yorker Handel wurden zuletzt 1,2386 US-Dollar für einen Euro bezahlt. Am Morgen war die Gemeinschaftswährung wegen der Sorgen um die Stabilität der Eurozone bei 1,2237 Dollar noch auf den tiefsten Stand seit vier Jahren abgerutscht. Experte Thomas Amend von der Düsseldorfer Bank HSBC Trinkaus hatte die Stimmung an den Devisenmärkten am Nachmittag noch als derzeit ungemein nervös beschrieben. Er hielt die am Markt kursierenden Spekulationen über ein mögliches Auseinanderbrechen der Eurozone aber für übertrieben. Entsprechend sieht er auch in der jüngsten Talfahrt des Euro "eine Übertreibung des Marktes nach unten". Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2349 (Freitag: 1,2492) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8098 (0,8005) Euro./fat/he

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?