Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Nach dem Kursrutsch im europäischen Handel hat sich der Euro zum Dollar im US-Handel am Dienstag stabilisiert. Zuletzt pendelte die Gemeinschaftswährung um die Marke von 1,29 Dollar und kostete 1,2891 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2844 (Montag: 1,2957) Dollar festgesetzt.
Enttäuschende Unternehmensbilanzen aus den USA hätten der Risikoneigung einiger Anleger einen Dämpfer versetzt, sagten Marktteilnehmer. Nach der jüngsten deutlichen Aufwertung der im Vergleich zum "sicheren Hafen US-Dollar" als risikoreicher geltenden Gemeinschaftswährung habe dies zu Gewinnmitnahmen eingeladen. Zudem hielten sich einige Investoren in Erwartung der Ergebnisse der Banken-Stresstests in der Eurozone zurück.
ag/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???