Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Nach dem Kursrutsch im europäischen Handel hat sich der Euro zum Dollar im US-Handel am Dienstag stabilisiert. Zuletzt pendelte die Gemeinschaftswährung um die Marke von 1,29 Dollar und kostete 1,2891 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2844 (Montag: 1,2957) Dollar festgesetzt.
Enttäuschende Unternehmensbilanzen aus den USA hätten der Risikoneigung einiger Anleger einen Dämpfer versetzt, sagten Marktteilnehmer. Nach der jüngsten deutlichen Aufwertung der im Vergleich zum "sicheren Hafen US-Dollar" als risikoreicher geltenden Gemeinschaftswährung habe dies zu Gewinnmitnahmen eingeladen. Zudem hielten sich einige Investoren in Erwartung der Ergebnisse der Banken-Stresstests in der Eurozone zurück.
ag/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???