Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

DEVISEN/Euro weiter im Aufwind - Griechenland-Abstimmung wie erwartet

NEW YORK (awp international) - Der Euro hat am Mittwoch weiterhin Aufwind verspürt. Nach der Zustimmung des griechischen Parlaments zu den Sparplänen der Regierung sackte er zwar kurzzeitig ab, erholte sich jedoch im New Yorker Handel wieder schnell davon. Zuletzt wurden 1,4422 US-Dollar für einen Euro gezahlt. Kurz vor der Entscheidung in Griechenland war die Gemeinschaftswährung in der Spitze bei 1,4449 Dollar gehandelt worden und hatte so ihren höchsten Stand seit zwei Wochen erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,4425 (Dienstag: 1,4261) Dollar festgesetzt.
Mit der Entscheidung ist der Weg frei für zusätzliche Finanzhilfen für die Griechen. Zuvor hatten sowohl die europäischen Partnerstaaten als auch der Internationale Währungsfonds (IWF) damit gedroht, die finanzielle Unterstützung im Falle einer Ablehnung des Sparpakets nicht mehr fortzuführen. Den kurzen Rücksetzer nach dem Abstimmungsergebnis begründete Devisenexperte Stephan Rieke von der BHF-Bank damit, dass die Entscheidung bereits erwartet worden sei. Der Euro habe daher bereits seit Wochenanfang zugelegt. "Die Entscheidung erlaubt es allen einmal durchzuatmen", sagte Rieke. Insgesamt habe der Eurokurs zuletzt nicht sehr stark auf die dramatischen Entwicklungen in Griechenland reagiert.
Laut einem Händler könne sich der Markt nun aber auch wieder auf die übrigen Faktoren konzentrieren, die in den kommenden Tagen das Bild beim Euro beeinflussen dürften. Ihre Wogen vorweg nehmen könne etwa die in der kommenden Woche anstehende Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB). Am Markt werde bereits auf eine Zinsanhebung spekuliert, so der Börsianer. EZB-Chef Jean-Claude Trichet hatte am Vorabend erneut bekräftigt, die Inflation in der Eurozone mit "erhöhter Wachsamkeit" zu verfolgen. Diese Formulierung signalisiert eine baldige Leitzinsanhebung./tih/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.