Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die wachsende Risikobereitschaft der Anleger nach robusten US-Konjunkturdaten hat den Euro am Mittwoch über die Marke von 1,28 US-Dollar getrieben. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am späten Nachmittag 1,2825 Dollar und damit gut einen Cent mehr als noch am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,2800 (Dienstag: 1,2680) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7813 (0,7886) Euro.
"Die Angst vor einer Rezession in den USA wurde durch die ISM-Daten in den Hintergrund gedrückt", sagte Devisenexperte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Bei den Einkaufsmanagern im Verarbeitenden Gewerbe in den USA hatte sich die Stimmung im August überraschend aufgehellt. Der wichtige Indikator war von 55,5 auf 56,3 Punkte geklettert. Auch der unerwartete Anstieg der Beschäftigungskomponente sei positiv zu werten. Damit sei das Enttäuschungspotenzial des offiziellen US-Arbeitsmarktberichts am Freitag gesunken.
Am Markt sei der Konjunkturpessimismus der vergangenen Woche mit den jüngsten Daten etwas in den Hintergrund gedrängt worden. Dies habe am Markt einen gewissen Stimmungsumschwung ausgelöst, sagte der Helaba-Experte. Doch eine Schwalbe mache noch keinen Sommer. Umlauf rechnet in den kommenden Monaten weiter mit einer Abschwächung des Wirtschaftswachstums. Bereits am Morgen seien positive Signale aus China gekommen: Dort hatte sich die Stimmung der Einkaufsmanager im August nach drei Rückgängen in Folge ebenfalls leicht aufgehellt. Die Stimmungsaufhellung sei ein beruhigendes Zeichen für die chinesischen Wachstumsaussichten.
Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,83105 (0,82480) britische Pfund, 107,54 (107,07) japanische Yen und 1,2967 (1,2935) Schweizer Franken festgelegt. Der Preis für eine Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.246,50 (1.246,00) Dollar gefixt. Der Kilobarren Gold kostete 31.170,00 (31.000,00) Euro.
jha/he/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???