Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Die verkaterte neue Wirtschaft

In der New Economy ist Euphorie oft nur noch Vergangenheit.

(Keystone)

Die Turbulenzen auf den Finanzmärkten sind erbarmungslos für die Firmen der neuen Wirtschaft. In der Schweiz wie anderswo leiden die Internetfirmen, der Telekombereich hat einige Schwierigkeiten, am besten fährt die Biotechnologie.

In den USA sind bereits gut hundert Internetfirmen in Konkurs gegangen. In der Schweiz, wo die neue Wirtschaft mit etwas Rückstand eingetroffen ist, sind wir noch nicht so weit. Aber der schlechte Stand der Hightechbörsen im Frühling und im Herbst setzte die jungen Firmen unter Druck.

Das gilt vor allem für kotierte Firmen auf dem New Swiss Market. In sechs Monaten verloren die Softwareentwickler Complet E 82 Prozent und Miracle gar 98 Prozent ihres Werts.

Auch die Neuen im Internetbereich wie Day Interactive (-62,6 Prozent), Think Tools (-47 Prozent) oder auch der Online-Broker Swissquote (-45 Prozent) wurden nicht verschont.

Trotzdem ist der Index des New Swiss Market nach guten Erfolgen im Sommer wieder auf das Niveau vom Juni gesunken. Nur die Gewinne namentlich der Biotechnologiefirmen machten die Verluste der Internetgesellschaften wett. Actelion zum Beispiel konnte 38 Prozent zulegen, Jomed 49 Prozent.

Wie auch immer, diese Bewegungen haben grosse Auswirkungen auf noch nicht kotierte junge Firmen. Zunächst verzögerte sich bei vielen die Aufnahme an die Börse, wie bei Bluewin, dem Internetportal der Swisscom.

Ausserdem halten sich hartnäckige Gerüchte von Entlassungen bei einigen Internet-Werbefirmen, da diese mehr und mehr Schwierigkeiten haben, Gelder von Risikokapitalanlegern zu erhalten.

Fast alle korrigieren ihren voraussichtlichen Umsatz gegen unten. Einige wie GetWellness in Basel lernten die harten Gesetze der Marktwirtschaft kennen. Die junge Firma musste McDonald's 1,8 Millionen Franken zahlen, weil sie in ihrem Namen zuerst deren Vorsilbe benutzt hatte.

Trotzdem sind die Zeichen ermutigend. Intel, der amerikanische Halbleiterriese, hat erst gerade Kapital in einige vielversprechende junge Schweizer Sprösslinge wie InMotion in Freiburg und Avalon in Neuenburg gesteckt.

Auch hat der unternehmerische Geist in der Schweiz nach den Krisenjahren wieder Aufwind erhalten. Nur mussten alle feststellen, dass in einer Risikowirtschaft eben ... Risiken stecken. Aber die neue Wirtschaft hat noch lange nicht ausgespielt.

Fabrice Delaye

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×