Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

2015 - Jahr der Demokratie "Demokratischeres Europa, europäischere Demokratie"

Noch nie konnten sich weltweit so viele Menschen an Wahlen und Abstimmungen beteiligen wie im letzten Jahr. Doch gerade in Europa sind viele demokratische Regierungen am Schwitzen: Viele Bürger laufen zu populistischen Parteien über, die von verbreitetem Misstrauen und aufgestauter Wut profitieren.

2015 stehen auf dem Kontinent eine ganze Reihe von Abstimmungen auf der Agenda. Sie werden Antworten liefern, wie die bisher regierenden Parteien und Koalitionen auf die neue Konkurrenz reagieren sollen. Bruno Kaufmann, Demokratie-Experte und Chefredaktor der Plattform "People to Power", die von swissinfo.ch gehostet wird, sagt in seiner Vorschau, was dabei die grössten Klippen darstellen. Hier gehts zum Artikel "2015 Year of People Power: What kind of Europe? What kind of Democracy?"externer Link (auf Englisch).


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×