Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Douglas verdient wegen des späten Ostergeschäfts im ersten Halbjahr weniger

HAGEN (awp international) - Der Handelskonzern Douglas hat aufgrund des in diesem Jahr späten Ostergeschäfts im ersten Geschäftshalbjahr weniger verdient als im Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern sank im ersten Halbjahr 2010/2011 (Ende März) um knapp 7 Prozent auf 121,4 Millionen Euro, wie das im MDAX notierte Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Das Vorjahresergebnis hatte Douglas um Einmaleffekte aus der Beteiligung am Onlinebuchhändler buch.de bereinigt. Der Konzernüberschuss verringerte sich um 14 Prozent auf 78,6 Millionen Euro. Damit schnitt der Konzern schlechter ab als von Analysten erwartet. Der Umsatz legte aufgrund eines starken ersten Quartals um 2,1 Prozent auf 1,87 Milliarden Euro zu.
Douglas ist mit seinen Parfümerien, Buch- und Schmuckfilialen sowie Süsswarenläden besonders abhängig vom Ostergeschäft, das aufgrund des späten Ostertermins in diesem Jahr in das dritte Quartal fällt. Inklusive des Aprils legte der Umsatz in den ersten sieben Monaten um 2,8 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro zu. Für das Gesamtjahr sieht sich das Unternehmen auf Kurs und bestätigte seine Prognose./she/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.