Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BIELEFELD (awp international) - Der Bielefelder Lebensmittelkonzern Dr. Oetker hat vor allem dank des Auslandsgeschäfts seinen Umsatz gesteigert. 2010 erzielte Dr. Oetker mit Tiefkühlpizza, Puddingpulver und Backmischungen Erlöse von 1,94 Milliarden Euro - ein Plus von 8,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie Unternehmenschef Richard Oetker am Dienstag in Bielefeld sagte. Der Ertrag sei "einigermassen zufriedenstellend".
Im Inland legte die Sparte um 5,6 Prozent zu, im Ausland um 10,3 Prozent. Für das laufende Jahr wollte Oetker angesichts der Ereignisse in Japan und Nordafrika keine Prognose wagen. Das Geschäftsjahr 2011 sei allerdings mässig angelaufen.
Die Dr. Oetker GmbH ist Teil der Oetker-Gruppe. Dazu zählen unter anderem auch die Reederei Hamburg Süd, das Bankhaus Lampe, eine Chemiefabrik, Luxushotels und die Radeberger-Gruppe. Der Gesamtumsatz lag 2009 bei knapp acht Milliarden Euro. Die Gruppen-Bilanz wird im Sommer vorgelegt./mb/DP/ksb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???