Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Düstere Aussichten für Schweizer Wirtschaft

Die Konjunktur-Auguren malen für 2009 ein immer schwärzeres Bild der Schweizer Wirtschaft. Nur einen Tag nach der amtlichen Bestätigung einer Rezession durch den Bund rechnen jetzt auch die KOF mit einer Rezession.

Das Bruttoinlandprodukt (BIP) werde im nächsten Jahr um 0,5% zurückgehen, teilte die Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich mit. Noch im September hatten die Experten mit einem kleinen Wachstum von 0,3% gerechnet. Im Juni hatten sie gar 1,8% Zunahme prognostiziert.

Die weltwirschaftlichen Rahmenbedingungen für die Schweizer Konjunktur seien im Vergleich zur Herbstprognose "nochmals markant ungünstiger geworden", schreibt die KOF. Sie reiht sich damit in den Chor jener ein, die jüngst der Schweizer Wirtschaft eine Rezession prophezeit hatten, so auch Wirtschaftsministerin Doris Leuthard. Die Experten des Bundes rechnen mit einem BIP-Rückgang um 0,8%.

Die KOF rechnet mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit auf 2,8% 2009 und 3,5% 2010. Das Arbeitsvolumen dürfte erst in etwa zwei Jahren wieder eine Zunahme verzeichnen.

Auch das Konjunkturbarometer der Westschweizer Forschungsstelle Créa weist für die ganze Schweiz nach unten. Die Westschweizer Wirtschaft zeige sich allerdings robust.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.