Duty-free auch für ankommende Passagiere?

Auf Schweizer Flughäfen sollen künftig auch ankommende Passagiere zollfrei einkaufen können. Der Bundesrat hat eine entsprechende Gesetzesänderungen ans Parlament verabschiedet.

Dieser Inhalt wurde am 12. März 2010 - 11:39 publiziert

Von der Neuerung verspricht sich die Regierung einen Standortvorteil der Schweizer Flughäfen gegenüber ausländischen Flughäfen.

Laut dem Eidgenössischen Finanzdepartement wird mit rund 60 bis 80 neuen Arbeitsplätzen und einem Mehrumsatz der Duty-free-Shops von jährlich 50 bis 60 Millionen Franken gerechnet.

Eine nennenswerte Benachteiligung des schweizerischen Detailhandels sei dadurch nicht zu erwarten. Bisher gilt in der Schweiz, dass in Zollfreiläden gekaufte Waren zwingend nach dem Zollausland ausgeführt werden müssen.

Weltweit sind zollfreie Einkäufe bei Ankunft heute in 58 Ländern möglich, fünf davon in Europa.

Die Änderung muss noch vom Parlament genehmigt werden.Der Bundesrat setzt mit der Botschaft eine Motion um, die auf Nationalrat Hans Kaufmann (SVP) zurückgeht.

In der Vernehmlassung waren die Umsetzungsvorschläge des Bundesrats mehrheitlich begrüsst worden. Nur eine Minderheit stand der Neuerung kritisch gegenüber.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen