Navigation

Easyjet-Gewinn bricht ein - Deutliche Steigerung im laufenden Jahr angepeilt

Dieser Inhalt wurde am 17. November 2009 - 09:30 publiziert

LONDON (awp international) - Der britische Billigflieger Easyjet will 2009/2010 nach einem Gewinneinbruch im vergangenen Geschäftsjahr wieder deutlich mehr verdienen. In den zwölf Monaten bis Ende September sei der Gewinn vor Steuern und Sondereffekten vor allem wegen höherer Kerosinkosten und niedrigerer Zinseinkommen um 64,5 Prozent auf 43,7 Millionen Pfund (49 Mio Euro) gefallen, teilte das Unternehmen am Dienstag in London mit. Der Umsatz legte dagegen um 13 Prozent auf 2,67 Milliarden Pfund zu. Easyjet-Chef Andy Harrison sieht auf die Branche einen harten Winter zukommen. Er will daher weiter vor allem auf die Kostenbremse drücken, die Effizienz steigern und die Auslastung der Maschinen steigern. Die Aktie gab am Dienstag zum Handelsstart leicht nach.
zb/tw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?