Navigation

ECNOMICS/Eurozone: Fremdwährungsreserven in der Woche zum 30. Oktober gesunken

Dieser Inhalt wurde am 03. November 2009 - 15:20 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Die Fremdwährungsreserven in der Eurozone sind in der Woche zum 30. Oktober gesunken. Die Reserven seien um 0,5 Milliarden Euro auf 174,2 Milliarden Euro zurückgegangen, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) am Dienstag in Frankfurt mit.
Die Bestände des Eurosystems an marktgängigen Wertpapieren in Euro sanken um 2,8 Milliarden auf 302,9 Milliarden Euro. Der Banknotenumlauf erhöhte sich um 2,9 Milliarden auf 771,6 Milliarden Euro. Die Einlagen von öffentlichen Haushalten stiegen um 20,8 Milliarden auf 173,9 Milliarden Euro.
Die Goldbestände des Eurosystems stiegen um 1 Million Euro. Der Anstieg sei durch den Erwerb von Goldmünzen durch eine Zentralbank des Eurosystems verursacht worden./js/bf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?