Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PEKING (awp international) - In China hat die Inflation im Mai weiter angezogen und ist auf den höchsten Stand seit über zweieinhalb Jahren gestiegen. Die jährliche Inflationsrate sei von 5,3 Prozent im April auf 5,5 Prozent geklettert, wie aus offiziellen Zahlen vom Dienstag hervorgeht. Dies ist die höchste Rate seit 34 Monaten. Am Markt wurde eine Rate von 5,4 Prozent erwartet. Die anziehende Inflation gilt als starker Hinweis, dass die chinesische Notenbank ihren restriktiven Kurs fortsetzen wird.
Die Industrieproduktion legte im Mai unterdessen um 13,3 Prozent zum Vorjahr zu und damit in etwa wie erwartet. Trotz des deutlichen Wachstums liegt die Rate so niedrig wie zuletzt im November 2010. Das etwas schwächere Wachstum dürfte jedoch im Sinn der Notenbank sein, die mit ihrer strafferen Geldpolitik nicht nur die Inflation begrenzen, sondern auch eine Überhitzung der Wirtschaft vermeiden will./RX/bgf/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???