Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PEKING (awp international) - In China ist die Teuerung auf Verbraucherebene im Januar weiter gestiegen. Die Jahresinflation sei von 4,6 Prozent im Vormonat auf 4,9 Prozent geklettert, teilte das nationale Statistikamt am Dienstag in Peking mit. Der Anstieg liegt jedoch deutlich unter den Markterwartungen. Analysten hatten mit einer Jahresrate von 5,4 Prozent gerechnet. Angesichts der hohen Inflation hatte die chinesische Notenbank ihre Geldpolitik zuletzt mehrmals gestrafft. Experten rechnen im Jahresverlauf mit weiteren Zinsanhebungen./MNI/bgf/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???