Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WIESBADEN (awp international) - Der deutsche Aussenhandel hat im Mai stark angezogen. So legten die Exporte auf Jahressicht so kräftig wie seit zehn Jahren nicht mehr zu, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Die Importe stiegen so stark wie seit über zwanzig Jahren nicht mehr. Die Ausfuhren kletterten demnach um 28,8 Prozent, die Importe gar um 34,3 Prozent. Die Aussenhandelsbilanz schloss im Mai mit einem Überschuss von rund 9,7 Milliarden Euro ab und damit mit dem gleichen Wert wie im Vorjahr.
Auch auf Monatssicht ergaben sich im Mai kräftige Zuwächse. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Ausfuhren um 9,2 Prozent zu, die Einfuhren kletterten um 14,8 Prozent. Die Importe sind damit so stark gestiegen wie noch nie seit Beginn der saisonbereinigten Berechnung im Jahr 1990. Der Aussenhandelsbilanzüberschuss lag kalender- und saisonbereinigt bei 10,6 Milliarden Euro. Die Leistungsbilanz schloss nach vorläufigen Berechnungen mit einem Überschuss von 2,2 Milliarden Euro ab. Im Vorjahr hatte das Plus bei 4,7 Milliarden Euro gelegen./bgf/she

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

???source_awp???