Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WIESBADEN (awp international) - In Deutschland hat sich der Preisauftrieb von der Einfuhrseite im Mai weiter abgeschwächt. Die Preise für Importgüter seien im Jahresvergleich um 8,1 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit. Die Rate liegt deutlich niedriger als in den Vormonaten: Im April waren die Einfuhrpreise um 9,4 Prozent gestiegen, im März um 11,3 Prozent. Auf Monatssicht sanken die Importpreise im Mai um 0,6 Prozent. Dies ist der erste Rückgang seit Oktober 2010.
Auch bei den Exportgütern nahm der Preisauftrieb im Mai weiter ab. Hier stiegen die Preise zum Vorjahresmonat um 3,8 Prozent, nach 4,2 Prozent im April und 4,9 Prozent im März. Im Monatsvergleich erhöhten sich die Ausfuhrpreise im Mai leicht um 0,1 Prozent./bgf/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???