Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Das wirtschaftliche Umfeld in Deutschland bleibt nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) auch im neuen Jahr günstig. Das DIW-Konjunkurbarometer zeige für das erste Quartal 2011 eine Produktionssteigerung von 0,6 Prozent an, teilte das DIW am Mittwoch in Berlin mit. Diese Erwartung werde durch die gute Auftragslage in der Industrie gestützt. Dabei spiele das nichteuropäische Ausland eine tragende Rolle. Trotzdem sei 2011 mit einem geringeren Wachstum als 2010 zu rechnen. Nach den massiven Einbrüchen während der Krise trugen laut DIW im letzten Jahr Aufholeffekte einen grossen Teil zum Wachstum bei. Der strenge Winter habe zum Ende des vergangenen Jahres das Wirtschaftswachstum leicht gedämpft. Im Jahresdurchschnitt 2010 dürfte die Wirtschaft dennoch um 3,6 Prozent gewachsen sein. Dies sei eine "blendende Bilanz im internationalen Vergleich"./jha/jkr

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???