Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MANNHEIM (awp international) - Die Konjunkturzuversicht deutscher Finanzexperten hat sich im Juni deutlich stärker als erwartet eingetrübt. Die ZEW-Konjunkturerwartungen seien um 12,1 Punkte auf minus 9,0 Zähler gefallen, teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragte Volkswirte hatten zwar mit einer Eintrübung gerechnet, diese aber auf lediglich minus 3,1 Punkte veranschlagt.
Mit dem erneuten Rückgang haben sich die Konjunkturerwartungen nunmehr das vierte Mal in Folge eingetrübt. Zudem haben sie sich weiter von ihrem historischen Mittelwert bei 26,3 Punkten entfernt. Der Indikator für die konjunkturelle Lage trübte sich ebenfalls stärker als erwartet ein. Er sank um 3,9 Punkte auf 87,6 Zähler. Erwartet wurde ein Rückgang auf 88,9 Punkte. Im Vormonat hatte der Lageparameter noch einen Rekordwert erreicht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???