Navigation

ECONOMICS/DE/GfK: Schuldenkrise belastet Stimmung der deutschen Verbraucher

Dieser Inhalt wurde am 26. Mai 2010 - 09:12 publiziert

NÜRNBERG (awp international) - Die europäische Schuldenkrise und der angeschlagene Euro haben die Stimmung der deutschen Verbraucher spürbar belastet. Das Konsumklima sinkt und prognostiziert für Juni einen Wert von 3,5 Punkten, wie das Marktforschungsunternehmen GfK am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. Von dpa-AFX befragte Ökonomen hatten eine etwas schwächere Eintrübung auf 3,6 Punkte erwartet. Allerdings wurde der Vormonatswert von 3,8 Punkten auf 3,7 Punkte nach unten revidiert. Sowohl die Konjunktur- als auch die Einkommenserwartung mussten deutliche Einbussen hinnehmen. Auch die Anschaffungsneigung ging leicht zurück.
Die Diskussionen über die Stabilität des Euro und der gigantische Rettungsschirm für finanzschwache Euro-Länder hätten bei der Konsumstimmung erste Spuren hinterlassen, kommentierte GfK die Stimmungseintrübung. Die Verbraucher fürchten demnach, dass die konjunkturelle Erholung durch die Schuldenkrise gefährdet werde und sich die hohe Staatsverschuldung in einer anziehenden Teuerung niederschlage. Positive Impulse des schwachen Euro auf den Export und des stabilen Arbeitsmarkts seien überlagert worden.
Die Daten im Überblick:
Juni Prognose Mai April
Konsumklima 3,5 3,6 3,7r 3,4
Konjunkturerwartungen --- --- 3,9 22,5
Einkommenserwartungen --- --- 23,7 35,2
Anschaffungsneigung --- --- 18,1 21,6
(Angaben in Punkten; r=revidiert)
/bgf/he

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?