Navigation

ECONOMICS/DE/Wirtschaftsweise: Mittelfristig höhere Steuern nötig

Dieser Inhalt wurde am 08. Oktober 2009 - 14:00 publiziert

BERLIN (awp international) - Die fünf Wirtschaftsweisen halten zur Sanierung des Bundeshaushalts mittelfristig Steuererhöhungen für notwendig. "Gegen Ende der neuen oder spätestens zu Beginn der darauffolgenden Legislaturperiode werden sich Steuererhöhungen schwerlich vermeiden lassen", teilte der Sachverständigenrat am Donnerstag mit. Die fünf Ökonomen beraten die Bundesregierung. Sie warnten die künftige schwarz-gelbe Bundesregierung vor Steuergeschenken. "Für nennenswerte Steuersenkungen besteht auf absehbare Zeit kein finanzieller Spielraum."/tb/DP/jha/

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?