Navigation

ECONOMICS/ES: Regierung verlängert Abwrackprämie für Autos

Dieser Inhalt wurde am 26. Oktober 2009 - 06:30 publiziert

MADRID (awp international) - Spanien verlängert die Abwrackprämie für Autos. Wie Industrieminister Miguel Sebastián mitteilte, stellt die Madrider Regierung zusätzlich zu den bisherigen Hilfen 40 Millionen Euro zur Verfügung, damit die Prämien bis zum Jahresende gewährt werden können.
Die bisher vom Staat aufgebrachte Summe von 100 Millionen Euro ist nach Presseberichten vom Sonntag praktisch aufgebraucht. Der Minister kündigte an, dass Spanien auch im kommenden Jahr Hilfen dafür gewähren werde, älterer Autos durch umweltfreundlichere Modelle zu ersetzen. Nach der jetzigen Regelung steuern die Hersteller zur Abwrackprämie 1.000 Euro bei, der Zentralstaat und die Regionen zahlen jeweils 500 Euro.
Die spanischen Autohändler nahmen die Ankündigung mit Erleichterung auf. Ohne eine Verlängerung der Abwrackprämien wäre der Autoverkauf um 30 Prozent zurückgegangen, sagte der Präsident des Verbands der Vertragshändler, Antonio Romero-Haupold. Damit wären 30.000 Arbeitsplätze in Gefahr geraten./hk/DP/he

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?