Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LIMBURG (awp international) - Die Stimmung von Investoren im Euroraum hat sich im Mai überraschend eingetrübt. Der Sentix-Index sei von 14,2 Punkten im Vormonat auf 10,9 Punkte gefallen, teilte das private Institut Sentix am Montag in Limburg mit. Volkswirte hatten mit 15,0 Punkten gerechnet. Damit liegt der Indikator leicht über dem Stand vom Januar.
Die Lagebeurteilung verschlechterte sich leicht von 25,5 Punkten im April auf nun 23,75 Punkte. Die Erwartungshaltung fiel dagegen von 3,5 Punkten im Vormonat auf minus 1,25 Punkte deutlich. "Der Zenit bei den Konjunkturerwartungen ist damit definitiv durchschritten", schreibt Sentix. Die Erwartungswerte seien damit erstmals seit Juli 2010 wieder negativ.
"Die anhaltende Diskussion um die Solvenz einzelner Euro-Staaten drückt dabei ebenso auf die Stimmung wie der Höhenflug diverser Rohstoffe - allen voran des Ölpreises", begründet Sentix den Rückgang. Die Wachstumsdynamik dürfte damit schon bald merklich nachlassen, zumal die Lagebeurteilung bereits leicht nachgegeben hat.
Die Entwicklung in der Eurozone im Überblick
Mai Vormonat
Gesamtindex 10,9 14,2
Headline-Index
Aktuelle Lage 23,75 25,5
Erwartungen -1,25 3,5
Private Anleger
Aktuelle Lage 23,0 22,0
Erwartungen 2,0 5,0
Institutionelle
Aktuelle Lage 24,5 29,0
Erwartungen -4,5 2,0
(in Punkten)
/jsl/ajx

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???