Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LIMBURG (awp international) - Die Stimmung der Investoren im Euroraum hat sich im Juli erneut etwas von dem starken Einbruch im Mai erholt. Der Gesamtindex sei von minus 4,1 Punkten im Vormonat auf minus 1,3 Punkte gestiegen, teilte das private Institut am Montag in Limburg mit. Die aktuelle Lage überstrahle die Entwicklung noch. Ein starkes Pro für die Euroland-Konjunktur und damit für die aktuelle Lage sei der schwächere Euro, der den Export stütze, heisst es in der Studie. Gleichzeitig bestünden Sorgen über die Konjunktur in den USA und in Japan. Der Gesamtindex für die USA brach im Juli um 8,5 Punkte ein. Auch in Japan ergab sich ein weiterer Rückgang um 2,4 Punkte. Das Institut befragt monatlich über 3.000 europäische Investoren.
/jha/bgf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???