Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Die Wirtschaft Grossbritanniens ist zu Jahresbeginn schwächer als zunächst berechnet gewachsen. Im ersten Quartal 2011 sei das Bruttoinlandsprodukt (BIP) laut endgültigen Zahlen um 1,6 Prozent zum entsprechenden Vorjahresquartal gewachsen, teilte die Nationale Statistikbehörde am Dienstag in London mit. Im einer vorherigen Schätzung war noch ein Wachstum von 1,8 Prozent ermittelt worden.
Im Vergleich zum vierten Quartal 2010 sei die Wirtschaft um 0,5 Prozent gewachsen. Hier wurde eine vorherige Schätzung bestätigt. Gestützt worden sei das Wachstum durch gestiegene Exporte. Steigende Energie- und Lebensmittelpreise hätten hingegen den privaten Konsum belastet./MNI/jsl/bgf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???