Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - In Japan sind die Einzelhandelsumsätze auch im April deutlich gesunken. Auf Jahressicht gingen die Umsätze um 4,8 Prozent zurück, wie die Regierung am Freitag in Tokio mitteilte. Damit macht sich die schwere Natur- und Atomkatastrophe noch immer deutlich bemerkbar. Allerdings ist der Umsatzrückgang nicht so stark wie im März, als die Umsätze um 8,3 Prozent eingebrochen waren. Zudem hatten Experten für April mit einem stärkeren Minus von 6,0 Prozent gerechnet.
Saisonbereinigt legten die Umsätze im April sogar stark um 4,1 Prozent zu. Im März waren sie noch kräftig um 7,6 Prozent gesunken. "Die Einzelhandelsumsätze befinden sich in einem Prozess der Normalisierung", kommentierte das Wirtschaftsministerium die Daten./MNI/bgf/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???