Navigation

ECONOMICS/KR: BIP steigt im dritten Quartal um 3,2 Prozent

Dieser Inhalt wurde am 04. Dezember 2009 - 06:50 publiziert

SEOUL (awp international) - Südkoreas Wirtschaft ist im dritten Quartal stärker als erwartet gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der viertgrössten Volkswirtschaft Asiens stieg im Vergleich zum Vorquartal um 3,2 Prozent und somit so stark wie seit sieben Jahren nicht mehr, wie die Zentralbank in Seoul am Freitag mitteilte. Die Bank korrigierte damit die eigene vorläufige Wachstumsschätzung für das dritte Vierteljahr vom 26. Oktober um 0,3 Prozentpunkte nach oben. Damals hatte die Schätzung bei 2,9 Prozent gelegen. Mit einem Plus von 0,9 Prozent verzeichnete Südkorea auch im Vergleich zu 2008 zum ersten Mal seit einem Jahr wieder ein Quartalswachstum.
Die Wachstumszahlen gelten als deutliches Anzeichen dafür, dass sich die wirtschaftliche Erholung des exportorientierten Landes gefestigt hat. Die Entwicklung wurde vor allem von einem staatlichen Konjunkturprogramm und niedrigen Zinsen gestützt. Im ersten Quartal dieses Jahres war Südkoreas Wirtschaft mit einer Wachstumsrate von 0,1 Prozent noch haarscharf an einer Rezession vorbeigerutscht. Im Schlussquartal 2008 war das BIP im Vergleich zum Vierteljahr davor um 5,1 Prozent abgestürzt.
Die Exporte legten den revidierten Angaben zufolge im dritten Quartal im Vergleich zu den Monaten April bis Juni um 5,2 Prozent zu. Der Privatverbrauch zog um 1,5 Prozent an.
Südkoreas Finanzminister Yoon Jeung Hyung erwartet für das Gesamtjahr 2009 ein Wachstum von null Prozent. Die Waschtumsprognosen verschiedener südkoreanischer Forschungsinstitute für das nächste Jahr liegen im Bereich von 4,5 und 5,5 Prozent./dg/DP/zb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?