Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - In der OECD haben sich die Konjunkturaussichten im März weiter aufgehellt. Der Frühindikator CLI sei von 103,0 Punkten im Vormonat auf 103,2 Punkte gestiegen, teilte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am Montag in Paris mit. Die Entwicklung in den einzelnen Ländern sei zuletzt aber unterschiedlich ausgefallen, kommentierte die OECD. In den meisten EU-Ländern sei mit einem stabilen oder etwas geringeren Wachstum zu rechnen, während der Aufschwung in Nordamerika, China und Russland anhalten dürfte. Für Japan ist der Indikator wegen der schweren Katastrophe Anfang März nach wie vor ausgesetzt.
Die Entwicklung im Überblick:
Land März Vormonat
OECD 103,2 103,0
Eurozone 103,1 103,2
Deutschland 105,0 104,9
Frankreich 102,1 102,4
Italien 101,5 102,0
GB 101,7 101,8
USA 103,4 103,1
Japan k.A. k.A.
G7 103,6 103,4
(in Punkten)
/bgf/ajx

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???