Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

GENF (awp international) - Russlands Wirtschaft hat sich nach Angaben von Regierungschef Wladimir Putin noch nicht von der Wirtschaftskrise erholt. Das Land strebe aber an, die fünftgrösste Volkswirtschaft der Welt zu werden, sagte Putin am Mittwoch in Genf. Allein die Hochtechnologiebereiche sollten drei bis vier Mal so schnell wachsen als bisher, sagt Putin auf der 100. Arbeitstagung der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). Das Wachstum könne aber nicht auf Kosten oder gegen die Arbeitnehmer erreicht werden.
Putin sprach sich für Mindeststandards bei den Sozialnormen aus. "Wir brauchen ein harmonischeres und beständigeres Modell des Wirtschaftswachstums. Eines nicht nur für wenig Auserwählte oder einige Staaten sondern für die gesamte Weltwirtschaft", sagte Putin.
Die Arbeitskonferenz der ILO ist das oberste Organ der den Vereinten Nationen nahestehenden Organisation. Unter den rund 8000 Teilnehmern sind Delegierte der Regierungen sowie von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen aller 183 ILO-Mitgliedsstaaten. Am Dienstag hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel dort für das deutsche Modell der Sozialpartnerschaft geworben./hpd/DP/jsl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???