Navigation

ECONOMICS/US: ISM-Einkaufsmanagerindex Dienste überraschend stabil

Dieser Inhalt wurde am 05. Mai 2010 - 16:15 publiziert

WASHINGTON (awp international) - In den USA hat sich die Stimmung der Einkaufsmanager im Dienstleistungssektor überraschend nicht weiter aufgehellt. Der entsprechende Index sei im April mit 55,4 Punkten im Vergleich zum Vormonat stabil geblieben, teilte das Institute for Supply Management (ISM) am Mittwoch in Washington mit. Im Vormonat hatte der Indikator den höchste Stand seit Mai 2006 erreicht. Ökonomen hatten nun mit 56,0 Punkten gerechnet.
Der ISM-Index gilt als zuverlässiger Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in den usa. Indexstände unter 50 Punkten signalisieren eine wirtschaftliche Abschwächung, während Werte darüber auf eine Belebung hinweisen.
Die Entwicklung im Überblick
April Prognose Vorwert
ISM-Index 55,4 56,0 55,4
Beschäftigungsindex 49,5 49,8
Auftragsindex 58,2 62,3
Preisindex 64,7 62,9
(in Punkten)
/RX/jha/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?