Navigation

Ein-Liter-Flitzer von VW könnte 2013 vom Band laufen

Dieser Inhalt wurde am 26. Januar 2011 - 12:34 publiziert

WOLFSBURG/DOHA (awp international) - Vom Konzeptauto zur Kleinserie: Der neue Ein-Liter-Flitzer XL1 könnte bei Volkswagen bereits in zwei Jahren regelmässig vom Band laufen. Das mit Hybridantrieb und Carbonfaser-Karosserie ausgestattete Sparmobil habe gute Chancen, ab 2013 in einem der deutschen VW-Werke produziert zu werden, erklärte ein Konzernsprecher am Mittwoch in Wolfsburg. Voraussetzung sei, dass sich genügend Kunden für das High-Tech-Gefährt interessieren. Der Preis und die mögliche Stückzahl seien aber noch offen.
Man sei "sehr optimistisch, dass wir bei entsprechender Nachfrage schon bald eine Kleinserie konstruieren können", hiess es. Die für den Bau von Kohlenstofffaser-Karosserien notwendige Produktionstechnik bleibe hochkomplex, in den vergangenen Jahren habe Volkswagen aber grosse Fortschritte gemacht. Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch hatte dem Fachblatt "Automotive News Europe" Anfang der Woche am Rande der "Qatar Motor Show" gesagt, dass Europas grösster Autobauer im übernächsten Jahr mit der Serienfertigung des XL1 starten will./jap/DP/tw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen