Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Eishockey: An Junioren-WM spielt Schweiz um Rang 5

Die Schweizer U20-Auswahl spielt an der Junioren-WM in Russland um Rang 5. Die Mannschaft gewann gegen die Gastgeber 3:2. Bei einer Massen-Schlägerei knapp vor Spielschluss wurden Jobin, Heberlein und Camenzind mit Spieldauer-Disziplinar-Strafen belegt.

Verteidiger Timo Helbling lancierte die Partie bereits nach weniger als fünf Minuten mit einem Tor in Überzahl. Andreas Camenzind erhöhte per Shorthander gar auf 2:0, als Neff eine Bankstrafe wegen zu vieler Spieler auf dem Eis absass.

Jegor Schastin - früher Topskorer der U18-WM in der Schweiz - brachte das russische Team mit zwei Toren ins Spiel zurück, obwohl die Schweiz das Geschehen weitgehend unter Kontrolle hatte.

Dass schliesslich Thibaut Monnier das Siegestor erzielte, war kein Zufall. Der Center war in vier der sechs Schweizer Spiele an mindestens einem Treffer beteiligt und ist als Sechster in der Gesamtwertung bester Schweizer Skorer.

Massenschlägerei vor Spielschluss

Mit der Niederlage vermochten sich nicht alle Russen abzufinden. 55 Sekunden vor Ende der Partie artete ein Gerangel vor Torhüter Zerzuben in einer Massenschlägerei aus.

Jobin, Heberlein und Camenzind lieferten sich Prügelein mit Kowaltschuk, Switow und Doppel-Torschütze Schastin.

Im Spiel um Platz 5 trifft nun das Team von Jakob Kölliker auf die USA.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×