Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Eishockey: Bern und Kloten die Aussenseiter

Auch in den Playoff-Halbfinals sind Torhüter in Form die halbe Miete. So fragt man sich in Kloten: spielt Pavoni (hier im Tor).

(Keystone)

Am Donnerstag (08.04, beginnen die Playoff-Halbfinals der Eishockey-Meisterschaft. Lugano (1. der Qualifikation) gegen Bern (6.) und Titelhalter ZSC Lions (2.) gegen Kloten (5.) sind die Favoriten. Kloten und Bern haben jedoch gute Aussenseiter-Chancen.

Es könnte das heisseste Meisterschafts-Finale aller Zeiten werden. Die Halbfinals sind echte Knüller. Im Wirtschafts-Grossraum Zürich, wo die Entscheidungsträger der Werbewirtschaft, Banken, Versicherungen und der grossen Medienkonzerne sitzen, kommt es wie vor zwei Jahren im Viertelfinal zum Derby zwischen dem ZSC und "Vorort" Kloten. Im zweiten Halbfinal ist durch den SC Bern eine weitere Metropole vertreten. Eishockey wird in den kommenden Wochen d a s Sport-Thema in der Schweiz sein.

Lugano voller Zuversicht

Lugano, das als einziger Halbfinalist in der ersten Playoff-Runde über fünf Spiele gehen musste, steigt zuversichtlich in die Serie gegen Bern. "Letzte Saison marschierten wir mit 8:0 Siegen in den Final und verloren dann die Serie gegen die ZSC Lions", erinnert sich Trainer Jim Koleff. "So gesehen bin ich nicht unglücklich darüber, dass wir schon im Viertelfinal gefordert wurden".

Die Berner, die eine durchzogene - auch von internen Querelen begleitete - Qualifikationsrunde hinter sich haben, sind aber optimistisch. Dass man das in der Rangliste besser platzierte Davos eliminiert hat, dürfte man auch im Tessin zur Kenntnis genommen haben. Und die Aussenseiterrolle hat man schon gegen Davos erfolgreich gespielt.

Spielt Pavoni?

Die dringlichste Frage vor dem ersten Zürcher Derby betrifft Klotens Torhüter Reto Pavoni, dessen Einsatz wegen eines Muskelfaserrisses sehr ungewiss ist. Pavonis Ersatz Patrick Kucera sammelte diese Saison vor allem in der Nationalliga B bei Thurgau Spielpraxis. Kucera ersetzte Pavoni schon einmal in dieser Saison in einem Derby: am 14. November beim 2:2 in Kloten.

Vor zwei Jahren standen sich Kloten und die Lions in einem Playoff-Viertelfinal gegenüber. Aussenseiter Kloten gewann damals die Serie gegen den ZSC mit 4:3 Siegen. Pavoni, der Lions-Torhüter Ari Sulander ausstach, machte den Unterschied aus.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×