Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Eishockey: Frauen-Nati will in die A-Gruppe zurück

Schweizer Eishockeyanerinnen wollen wieder in die WM-A-Gruppe zurück.

(Keystone Archive)

An der am Dienstag (20.03.) beginnenden Eishockey-B-WM der Frauen in Briançon (Fr) will die Schweiz die Rückkehr in die A-Gruppe schaffen. Vor einem Jahr scheiterten die Schweizerinnen in Lettland.

Wegen einer 1:2-Niederlage gegen Kasachstan war den Schweizer Eishockey-Frauen damals der Wiederaufstieg in die Top-Gruppe nicht gelungen. Die stärksten Gegner an der B-WM in Frankreich sind Absteiger Japan und Norwegen, gegen das die Schweiz vor einem Jahr 2:2 spielte.

Das Trainergespann François Ceretti und Diane Michaud kann dabei auf praktisch das gleiche Team zählen, das im Februar in Engelberg die Olympia-Qualifikation nur knapp verpasste. Es fehlen einzig Ersatztorhüterin Michelle von Allmen sowie die Stürmerinnen Helga Schneiter und Doris Wyss.

In der Vorrundengruppe B spielt die Schweiz gegen Lettland (Dienstag), Tschechien (Donnerstag) und Norwegen (Freitag). Der Gruppensieger spielt gegen den Ersten der Gruppe A am Sonntagabend um den Aufstieg.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×