Navigation

Electrolux steigert Gewinn trotz schwacher Nachfrage

Dieser Inhalt wurde am 26. Oktober 2009 - 09:00 publiziert

STOCKHOLM (awp international) - Trotz schwacher Nachfrage hat der schwedische Haushaltsgerätekonzern Electrolux seinen Gewinn fast verdoppelt. Der weltweit grösste Hersteller von Kühlschränken und anderen Küchenmaschinen fuhr im dritten Quartal einen Nettogewinn von 1,6 Milliarden Kronen (157 Mio Euro) ein. Der Gewinn lag damit um 92,6 Prozent über dem des Vorjahreszeitraums. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, stieg der Umsatz um 4,8 Prozent auf 27,6 Milliarden Kronen.
Konzernchef Hans Straberg nannte Kosteneinsparungen vor allem durch gesunkene Rohstoffpreise und eine erfolgreiche Modellpolitik als wichtigste Gründe für "das sehr starke Ergebnis". Es sei aber nicht zuletzt in Europa weiter mit einer schwachen Entwicklung der Nachfrage zu rechnen./tb/DP/wiz

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?