Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HOPKINTON (awp international) - Der US-Computerkonzern EMC blickt nach einem unerwartet starken zweiten Quartal optimistisch auf das restliche Jahr. Der Hersteller von Speicher-Geräten traut sich nun einen Jahresgewinn vor Sonderposten von 1,18 US-Dollar je Aktie zu, wie aus der Mitteilung vom Mittwoch hervorgeht. Zuvor hatte EMC den Gewinn in einer Spanne von 1,12 bis 1,18 Dollar gesehen. Der Umsatz war in der Zeit zwischen April und Juni um fast ein Viertel auf 4,02 Milliarden Dollar nach oben gesprungen. Der Quartalsgewinn lag mit 28 Cent je Aktie ebenso wie der Umsatz leicht über den Schätzungen der Analysten.
Auch das Umsatzziel hob der Konzern an und geht nun für 2010 von Erlösen oberhalb der bisher angepeilten 16,5 Milliarden Dollar aus. Bereits nach dem ersten Quartal hatte der Vorstand seine Prognose erhöht. Laut Finanzvorstand David Goulden habe EMC weiter Marktanteile gewinnen können und seine Profitabilität erneut gesteigert. Auch langfristig könne mit einem kräftigen, zweistelligen Wachstum gerechnet werden./stb/dct/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???