Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HOPKINTON (awp international) - Der US-Datenspeicherspezialist EMC hat mit einem Gewinnsprung im ersten Quartal die Markterwartungen getroffen. Die ungebrochene Nachfrage nach Informationstechnologie verschaffte dem Konzern ein Umsatzplus von 18 Prozent auf 4,6 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn legte um 28 Prozent auf 477,1 Millionen Dollar oder 0,21 Dollar je Aktie zu, wie EMC am Mittwoch mitteilte. Das Unternehmen sprach von einem Rekordquartal. Analysten hatten einen etwas geringen Umsatz erwartet.
Für das laufende Geschäftsjahr 2011 prognostiziert EMC weiterhin 1,09 Dollar Gewinn je Aktie und 19,6 Milliarden Dollar Umsatz. Der Konzern zeigte sich angesichts der positiven Entwicklung im ersten Quartal etwas zuversichtlicher, die eigenen Ziele zu erfüllen oder gar zu übertreffen. 2011 will EMC nach wie vor eigene Aktien im Wert von 1,5 Milliarden Dollar zurückkaufen.
EMC ist der grösste Anbieter von Systemen zur elektronischen Speicherung und Verarbeitung von Daten. Derzeit profitiert das Unternehmen vor allem vom so genannten Cloud Computing. Dabei lagern Programme oder Daten zentral auf grossen Rechnern und werden nur bei Bedarf vom Arbeitsplatz-PC abgerufen./jha/enl/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???