Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MEXIKO-STADT/CANCÚN (awp international) - Schuldenerlass für Haiti: Die Interamerikanische Entwicklungsbank (BID) hat am Montag beschlossen, dem von einem Erdbeben zerstörten Karibikstaat 479 Millionen Dollar (370 Mio Euro) zu erlassen. Bei ihrer 51. Jahrestagung in der mexikanischen Touristenhochburg Cancún sollten die Finanzminister und Notenbankchefs aus 48 Ländern zudem beschliessen, das Kapital der Bank um 70 Milliarden Dollar zu erhöhen, um den wachsenden Kreditbedarf der Länder Lateinamerikas und der Karibik befriedigen zu können.
Die Finanzexperten aus Amerika, aber auch aus Europa und Asien, entschieden zudem, Haiti in den kommenden zehn Jahren zwei Milliarden Dollar für den Wiederaufbau zur Verfügung zu stellen. Jedes Jahr werden Haiti 200 Millionen Dollar aus dem Kredit ausgezahlt. Das Erdbeben der Stärke 7,0 hatte am 12. Januar die gesamte Hauptstadtregion von Haiti schwer zerstört. Mehr als 222.000 Menschen starben. Erst vor wenigen Tagen hatten Experten in Santo Domingo einen Wiederaufbauplan vorgelegt und errechnet, dass dafür 11,5 Milliarden Dollar (9 Mrd Euro) benötigt werden.
fs/DP/js

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???