Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HANNOVER/MÜNCHEN (awp international) - Nach dem Abschluss der Jahresrevision geht das unterfränkische Kernkraftwerk Grafenrheinfeld wieder ans Netz. Die Revision sei beendet, damit könne das Kraftwerk wieder angefahren werden, sagte eine Sprecherin des Stromkonzerns EON am Mittwoch in Hannover. Eon liess das Kraftwerk in der Nähe von Schweinfurt damit genau an dem Tag wieder anfahren, an dem das dreimonatige Moratorium für die acht abgeschalteten ältesten Atomkraftwerke endet. Zu diesen acht gehört Grafenrheinfeld aber ohnehin nicht.
Das Kernkraftwerk war am 26. März vom Netz genommen worden. Während der Revision hatte das Unternehmen unter anderem 28 Brennelemente ersetzt. Kontrolliert wurde die Jahresrevision vom TÜV Süd und dem bayerischen Umweltministerium, das die Atomaufsicht im Freistaat innehat.
Nicht mehr ans Netz gehen wird Isar I bei Landshut, das zu den acht Altmeilern zählt und ebenfalls Eon gehört. Isar I soll auch dauerhaft abgeschaltet bleiben, wie das Unternehmen bereits in der vergangenen Woche mitgeteilt hatte./cho/DP/dc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???